Dritte Niederlage in Folge – Ziegen unterliegen den Wölfen

Es gibt nichts zu beschönigen an unserer Niederlage vergangenen Samstag gegen die Wetzlar Wölfe. Unsere Offense hatte einen rabenschwarzen Tag. Gerne würde ich hier von „Big Plays“ berichten, von Touchdowns und Turnovern; aber leider ist da einfach nicht viel Berichtenswertes. Bei einem Ergebnis von 34-6 für die Wölfe ist das auch nicht verwunderlich.

Aber was war da los? Unsere Offense kam nicht richtig ins Spiel, es wurden Chancen vertan oder gar nicht erst wahrgenommen, unzählige Yards „liegengelassen“. Unsere Gegner waren hervorragend auf uns vorbereitet, sie kannten uns und unsere Art zu spielen. Sie hatten auf alles eine Antwort. Und uns? Uns fehlten teilweise die Fragen.

Unsere Defense hat hart gearbeitet und konnte noch ein paar Punkte verhindern. Zweimal konnten wir einen Point after Touchdown verhindern, einmal sogar recovern. Unsere sechs Punkte gehen auf das Konto von Jannik Wagner und Tight End Nils Martin.

Was an dieser Stelle aber nicht unerwähnt bleiben sollte, ist wie fair und toll das Verhältnis zwischen den beiden Mannschaften an diesem Tag war. Liebe Wetzlar Wölfe – American Football es war schön Euch als unsere Gäste zu begrüßen. Wir freuen uns auf das nächste Spiel gegen Euch!

Für das Auswärtsspiel am 23.7. werden wir unsere Fehler nicht wiederholen!

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.