Goats feiern Klassenerhalt in der Oberliga Mitte nach 43-13 Auswärtssieg in Hanau!

Das letzte Saison Spiel bei den Gastgebern aus Hanau begann nach dem Geschmack der Goats. Bereits im zweiten Offense Spielzug der Hornets konnte Strong Safety Marcel Löbach eine Interception fangen und den Ball bis an die Hanauer 1 Yard Linie tragen. Anschließend erlief Running Back Michel da Fonseca den ersten Touchdown für die Goats mit anschließendem PAT durch Nils Martin. Beim darauffolgenden Kickoff Return verlor der Hornets Returner den Ball. Oliner Fabian Holzapfel schlug den Ball heraus, dieser wurde von DB Mark Hood aufgenommen. Den anschließenden Goats Drive vollendete Tight End Nils Martin mit dem 2. Touchdown für die Goats, den folgenden Extrapunkt verwandelte er selbst zum 14-0 aus Goats Sicht. Beim zweiten Drive der Hornets passte die Goats defense erneut auf, Clemens Löbrich war Nutznießer eines überworfenen Snaps und sackte den Quarterback der Hanaur. Punt. Die Black Goats Offense, angeführt von Quarterback Jannik Wagner, rückte vor bis an die 1 yard line der hornets, konnte den Ball jedoch nicht in die Endzone tragen. Marcel Löbach schlug den den Pass vom Hanauer Quarterback weg, der Ball landete in den Armen von Cornerback Robin Liemersdorf, der den Ball erneut bis zur 1 yard Linie tragen konnte konnte. Michel da Fonseca krönte diesen Erfolg mit einem sofortigen Touchdown Run. Der PAT durch Nils Martin war erneut gut. Nun kamen jedoch auch die Gastgeber auf die Anzeigetafel. Sie profitierten von einer Pass Interference der Goats und verkürzten auf 21-6, den PAT konnte Clemens Löbrich sensationell blocken. Die Goats ließen das nicht auf sich sitzen und QB Jannik Wagner antwortete mit einem Touchdown Pass auf unseren top Receiver Nico Schön. Im nächsten Drive versuchte es die Hanauer Offense vergeblich mit Laufspielzügen, die jedoch nach einem Tackle für großen Raumverlust durch DT Niclas Schallenberg mit einem Punt endeten. Halbzeitstand damit 28-6 für die Black Goats.

Die Goats bekamen nach der Halbzeit den Ball, Jannik Wagner fand erneut Nico Schön in der Endzone. Der PAT durch Nils Martin war an diesem Tag Formsache, neuer Spielstand 35-6 für die Goats. Beim anschließenden Kickoff konnte der in den Special Teams überragend aufspielende Fabian Holzapfel erneut den Ball aus den Händen des Returners schlagen, der Fumble wurde von CB Felix Gerber aufgenommen, somit erneut Ballbesitz für die Goats. Mannebach scheiterte jedoch zum zweiten Mal knapp vor der Goalline, somit wechselte kurz vor der Hanauer Endzone das Ballbesitzrecht. Nach einem weiteren Sack von Niclas Schalleneberg wurde der Punter der Hornets von Dennis Höhn und Chris Feck zu Fall gebracht: Safety, 2 Punkte für die Goats und damit 37-6. Nach einem herausragendem Play fumblete Nico Schön in einer Kollision mit Lukas Eberhardt den Ball, welcher von den Hornets bis zur Mittellinie getrafen wurde. Erneut waren die Hornets Nutznießer einer PI der Goats, Touchdown Hornets + PAT: 37-13. Im letzten nennenswerten drive der Black Goats lässt Hendrik Bäcker den Pass von Jannik Wagner zunächst nach einer Hitch-Route fallen, im Play danach vertraute Wagner seinem Wide Out aber erneut. Dies zahlte sich aus, das Ergebnis: 60 Yard Touchdown Catch von Hendrik Bäcker. Mark Hood sorgte mit zwei weiteren Interceptions für den Endstand 43-13 für die Black Goats.

Mit diesem verdienten Auswärtssieg gegen absolute faire Hanauer verabschieden sich die Black Goats in ihre wohlverdiente Pause. Wir haben den Klassenerhalt geschafft.Danke an unsere Fans, die so zahlreich zum Hanauer Stadion gefahren sind, um uns zu unterstützen. Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr in der Oberliga und wünschen den Hornets viel Erfolg in der Relegation.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.